Ilka Tampke

Die Hüterin der Lieder

Verlag: Penhaligon
Seiten: 480
Preis: 14,00 €
ISBN: 9783764531461
jetzt kaufen

Zwischen den Welten
Die Australierin Ilka Tampke erzählt die Geschichte einer Frau im ersten Jahrhundert, die in der Wildnis der ­walisischen Berge ihre Kultur gegen die Gräuel der römischen Invasoren ver­teidigt. Im Interview spricht sie über

die Hintergründe ihres Romans.

Wie würden Sie Ihren Roman beschreiben?

”Die Hüterin der Lieder“ spielt im Britannien des ersten Jahr­hun­­derts, inmitten der keltischen Stämme, die damals das Land bewohnten, und handelt davon, wie die römische Invasion ihre Kultur zerstörte. Das Buch erzählt die Geschichte einer leidenschaftlichen, unerschrockenen jungen Frau, die Beraterin eines der bedeutendsten Heerführer der Geschichte wird. Doch am Ende ist sie es, die als Einzige das retten kann, was ihrem Land am heiligsten ist.

Was hat Sie auf die Idee zu diesem Buch gebracht?

Die Geschichte der Kelten. Die Kultur der Menschen im ­antiken Britannien hat mich inspiriert: ihre Spiritualität und enge Ver­bundenheit mit der Landschaft. Auch Caratacus, der König und Heerführer, den es ja wirklich gegeben hat, hat meine Fantasie beflügelt – ich habe ihn bei seinem walisischen Namen Caradog genannt. Dieser Mann hat praktisch im Alleingang neun Jahre lang den Widerstand und den Guerillakampf gegen die römische Armee organisiert. Es hatte nicht viel gefehlt und er hätte die Invasoren vertrieben. Sein Mut und seine Entschlossenheit haben mich sehr beeindruckt.

Wer ist Ihre Lieblingsfigur und warum?

Caradogs Schwester, Cartimandua. Sie war groß, unerschrocken, wild und sexy. Sie war eine mächtige Stammesfürstin, die genau wusste, was sie wollte, und wurde in der Geschichtsschreibung entsprechend totgeschwiegen.

Welche Szene war am schwierigsten zu schreiben?

Die Schlussszene. Es gibt so vieles, das man sagen möchte, wenn die Geschichte zu Ende geht, so vieles, das man noch unterbringen will, um den Leser mit dem richtigen Bild im Kopf und in genau der richtigen Stimmung aus dem Buch zu entlassen. Es ist ganz schwer, da die perfekten Worte zu finden.

Gibt es andere Romane, mit denen man Ihr Buch vergleichen könnte?

Es wird oft mit ”Circe“ von Madeline Miller verglichen. Und mit ”The Bear and the Nightingale“ von Katherine Arden. Ich finde, dass es vom Tonfall und Stil her etwas von der Fernsehserie ”The Last Kingdom“ hat.

Wer sollte Ihren Roman Ihrer Meinung nach lesen?

Es ist auf jeden Fall ein Buch für Menschen, die sich für Geschichte interessieren, insbesondere für die Antike und das alte Rom. In dem Roman geht es auch um die Spiritualität der Kelten, um ihren Kult und ihre Götter – es wird also auch etwas mystisch. Es ist eine Kombination aus Liebesroman, kämpferischer Aus­ein­andersetzung und einer Coming-of-age-Erzählung, sodass ich glaube, dass sich ”Die Hüterin der Lieder“ als Lektüre für Männer und Frauen aller Alters­klassen eignet.

©Interview: Penhaligon

Gewinnspiele

Gewinnen Sie attraktive Preise bei unseren aktuellen Gewinnspielen!

Gewinn des Monats
Winter-Gewinnspiel

Hardcover Belletristik

Nr. 50/2019
1 Die Sonnenschwester
Riley, Lucinda
jetzt kaufen
2 Das Geschenk
Fitzek, Sebastian
jetzt kaufen
3 Opfer 2117
Adler-Olsen, Jussi
jetzt kaufen
4 Herkunft
Stanisic, Sasa
jetzt kaufen
5 Wie ein Leuchten in tiefer Nacht
Moyes, Jojo
jetzt kaufen
13.12.2019 11:36 (2520)

Hardcover Sachbücher

Nr. 50/2019
1 Der größte Crash aller Zeiten
Friedrich, Marc; Weik, Matthias
jetzt kaufen
2 Wir sind das Klima!
Foer, Jonathan Safran
jetzt kaufen
3 Permanent Record
Snowden, Edward
jetzt kaufen
4 Kurze Antworten auf große Fragen
Hawking, Stephen
jetzt kaufen
5 Der Ernährungskompass
Kast, Bas
jetzt kaufen
13.12.2019 11:53 (3551)

Lesungen / Termine

Lesungen in meiner Stadt finden