Filename: typo3temp/bestseller_html_cache/hardcover_belle_small_www.buchaktuell.de_p0 ------ Filetime: November 12 2019 21:37:36.
Offset:3600
Filetime + Offset: 1573594656Currrent time: 1573592111
Filename: typo3temp/bestseller_html_cache/hardcover_sach_small_www.buchaktuell.de_p0 ------ Filetime: November 12 2019 21:50:39.
Offset:3600
Filetime + Offset: 1573595439Currrent time: 1573592111
Die besten Krimis im September

Die besten Krimis im September

Montag, 02. September 2019 (10:45 Uhr)

Krimibestenliste September 2019

An jedem ersten Sonntag des Monats geben 19 Literaturkritiker und Krimispezialisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die Kriminalromane bekannt, die ihnen am besten gefallen haben. Im September steht weiterhin an der Spitze der Krimibestenliste: „Kaltes Licht” von Garry Disher (Unionsverlag). Neu hingegen auf der Liste sind die folgenden vier Titel:

„Klare Sache” von Denise Mina (Ariadne) auf Platz 3
„Drei” von Dror Mishani (Diogenes) auf Platz 5
„Der die Träume hört” von Selim Özdogan Edition Nautilus) auf Platz 6
„Hitze” von Garry Disher (Pulp Master) auf Platz 8

Die in „Kaltes Licht” enthaltene Krimikunst ist es vor allem ein Lobpreis des Alters. Alan Auhl hat Erfahrung, etwas Geld, ein großes Haus und Langeweile. Fünf Jahre als Pensionär haben ihm gereicht, jetzt ist er zurück bei den Cold Cases und lässt die Lästereien seiner jüngeren Kollegen über den „alten Sack” an sich abtropfen. Er nimmt, was er kriegen kann, ohne mehr zu wollen, mit Humor. Den Gelegenheitssex mit seiner Exfrau, die in seiner „Chateau Auhl” genannten Villa in Uninähe ein Stadtzimmer unterhält, kommentiert er: „Wenn ich gewusst hätte, dass es zum Cunnilingus kommt, dann hätte ich mich besser rasiert.” Mit der gleichen Lässigkeit widmet er sich den diversen Fällen, die an ihn herangetragen werden. Studenten finden bei ihm günstig Wohnung  - es ist übrigens der einzige Roman Dishers, der in der Metropole Melbourne spielt, in deren ländlicher Nachbarschaft er wohnt – aber auch verschreckte Wesen wie Neve und Pia Fanning, die sich hier vor einem sadistischen Ehemann und despotischen Vater verkrochen haben und in der entspannten Mehrgenerationen-WG allmählich zu Kräften kommen.

jetzt kaufenGarry Disher
Kaltes Licht

Unionsverlag, 320 Seiten, geb.
22,- € [D]
ISBN 9783293005501

„Klare Sache” fällt aus Minas Serien-Schema, spinnt jedoch in einem Erzählstrang eine eigene Serienerzählung fort: In einem True-Crime-Podcast über den Untergang der Luxusyacht Dana erfährt die Glasgower Anwaltsgattin Anna McDonald, dass ein alter Bekannter, Leon Parker, mit zweien seiner Kinder vor der Île de Ré ertrunken ist. Zuvor hatte Parker die Milliardärin Gretchen Teigler geheiratet, die wiederum eine wichtige böse Rolle in Annas Vergangenheit gespielt hat. Denn bevor Anna Anwaltsgattin und bürgerliche Mutter zweier bürgerlicher Töchter wurde, hieß sie Sophie Burkaran.

jetzt kaufenDenise Mina
Klare Sache

Diogenes, 352 Seiten, geb.
20,- € (D)
ISBN 9783498001032

Perspektivenwechsel bei Mishani: nach drei Kriminalromanen um und mit Avi Avraham aus Cholon jetzt ein Roman aus der Sicht dreier Frauen aus Tel Aviv: „Drei”. Ein Buchhändler sagte neulich, es sei fast unmöglich, über diesen Roman zu reden, ohne zu spoilern. Tatsächlich könnte schon die Platzierung auf einer Krimi-Bestenliste eine Art von Spoiler sein. Denn bis zur ersten Leiche dauert es recht lange – allerdings folgen dann recht schnell andere: Die zweite Frau des Romans, die lettische Krankenpflegerin Emilia, verliert ihren geliebten Job und die geschätzte Familie samt freundlichem Familienanschluss, als der alte Herr, den sie liebevoll betreut hat, eines natürlichen Todes stirbt. Sie braucht eine neue Pflegestelle, weil daran ihr beschränktes Aufenthaltsvisum geknüpft ist. Und schon wieder müsste man spoilern, denn die Art und Weise, wie diese Familie mit der Geschichte der beiden anderen Frauen verknüpft ist, würde schon zu viel verraten.
Es sind drei Frauen, mit ihren je spezifischen Bedürfnissen, aus verschiedenen sozialen Lagen und Bedingungen, die über den Zeitraum von etwa vier Jahren auf unterschiedliche Weise in Kontakt zu dem Anwalt Gil Chamtzani treten.

jetzt kaufenDror Mishani
Drei

Diogenes, 336 Seiten, geb.
24,- € [D]
ISBN 9783257070842


Dass sich der 1971 in Köln geborene Autor Selim Özdogan mit Rap, mit Drogen und dem Internet auskennt, vor allem aber mit den Mythen, Erzählungen und Erfahrungen der türkischen Einwanderer mehrerer Generationen, macht dieses Buch zu einem höchst gelungenen Kriminalroman. Es geht, so der mit Filmemacher Fatih Akin zusammenarbeitende Autor, um den Preis des sozialen Aufstiegs oder um das, was man zu zahlen hat, wenn man ihn um jeden Preis will. Nizar Benali, Cyber-Detektiv, will das nicht, sondern er will sauber bleiben. Wie schwer das ist, und dass das selbst äußerst unsauber verlaufen kann (da gibt es Parallelen und vor allem Widersprüche zu George Pelecanos‘ Prisoners), ist der Kern der Geschichte um einen Vater, dem ein beinahe schon missratener Sohn zugeschoben wurde, und der nun sehen muss, wie er mit Anstand aus dem Mist rauskommt, den der gebaut hat. Oder, wie Nizar von seiner Ziehmutter Sevgi gelernt hat, wie man seinem Sohn „Rücken gibt”

jetzt kaufenSelim Özdogan
Der die Träume hört

Edition Nautilus, 288 Seiten, brosch.
18,00 € [D]
ISBN 9783960542025

Pünktlich zu Dishers 70. Geburtstag am 15. August, ist auf Deutsch sein achter Wyatt-Roman erschienen: „Hitze”. Wyatt ist zurück aus Frankreich, ohne Geld, aber mit der Genugtuung, „einen Mann getötet zu haben”. Jetzt braucht er einen neuen Job, und beinahe greift er auf die Idee eines Raubüberfalls zu, die ihm ein Kumpel offeriert. Doch die Knaben, die die Geschichte ausbaldowert haben, sind Wyatt zu unprofessionell, und er lehnt ab. Aber weil gerade ein Gangster niemals nur halb nein sagen darf, wird ihm der abgehängte Brutalo Jack Pepper später noch einmal in die Quere kommen. Da ist er längst aus dem lausigen Melbourne in die Ferienparadiese der Gold Coast in Queensland weitergezogen, um einen alten Jobvermittler zu treffen, der ihm Hunderttausend dafür anbietet, einen flämischen Meister zu klauen, der über Nazi-Umwege aus dem Besitz einer deutschen jüdischen Familie jetzt bei einem halbseidenen Neureichen – Australien wimmelt davon – gelandet ist, der sich zudem als Vergewaltiger kleiner Mädchen entpuppt. Alles gut? Die Auftraggeberin, eine wohlhabende Israeli aus den USA, wirkt seriös, auch wenn es die Umstände nicht scheinen. Wäre da nicht die ambitionierte Nichte des Jobvermittlers, die es satt hat, Botendienste für ihren Onkel zu leisten.

jetzt kaufenGarry Disher
Hitze

Pulp Master,270 Seiten, brosch.
14,80 € [D]
ISBN 9783927734951

Die vollständige Krimibestenliste gibt es hier.

 

 

 

Gewinnspiele

Gewinnen Sie attraktive Preise bei unseren aktuellen Gewinnspielen!

Gewinn des Monats
Herbst-Gewinnspiel

Hardcover Belletristik

Nr. 46/2019
1 Das Geschenk
Fitzek, Sebastian
jetzt kaufen
2 Herkunft
Stanišić, Saša
jetzt kaufen
3 Opfer 2117
Adler-Olsen, Jussi
jetzt kaufen
4 Wie ein Leuchten in tiefer Nacht
Moyes, Jojo
jetzt kaufen
5 Es wird Zeit
Kürthy, Ildikó von
jetzt kaufen
12.11.2019 21:37 (2545)

Hardcover Sachbücher

Nr. 46/2019
1 Der größte Crash aller Zeiten
Friedrich, Marc; Weik, Matthias
jetzt kaufen
2 Permanent Record
Snowden, Edward
jetzt kaufen
3 Der Ernährungskompass
Kast, Bas
jetzt kaufen
4 Sei du selbst
Precht, Richard David
jetzt kaufen
5 Leben, schreiben, atmen
Dörrie, Doris
jetzt kaufen
12.11.2019 21:50 (3328)

Lesungen / Termine

20.11.2019 Münster
Rei Gesing
21.11.2019 Kyritz
Annette Hess
26.11.2019 Hamburg
Simone Buchholz
28.11.2019 Wittstock / Dosse OT Freyenstein
Stefan Schael
04.12.2019 Wittstock / Dosse OT Heiligengrabe
Ahne
Lesungen in meiner Stadt finden