Befreiung über Sprache

Samstag, 07. April 2018 (09:42 Uhr)

Essays über afrikanische Sprachen in der Literatur

In den 70er- und 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts tobte in Afrika eine Sprachendebatte, an der sich auch der Kenianer Ngugi wa Thiong’o beteiligte, verrät die vor allem auf Literatur aus dem subsaharischen Afrika spezialisierte Autorin Almut Seiler-Dietrich in der „NZZ”.

Vier Romane hatte der Schriftsteller bereits auf Englisch verfasst, bis er erkannte, „dass die Sprache Teil des kolonialen Denkens ist”, weil sie „zwangsläufig die Inhalte verfremdet”. 1986 legte er dazu das Buch „Decolonizing the Mind” vor, in dem er sich mit „europäischen Sprachen in Erziehung, Kultur und Literatur Afrikas” und dem „postkolonialen Imperialismus” auseinandersetzt. Nun wurde der „historische Grundlagentext” ins Deutsche übertragen, einordnend kommentiert von „fünf Texten international bekannter Autorinnen und Autoren”.


Ngugi wa Thiong’o
„Dekolonisierung des Denkens”

Unrast
272 Seiten, Softcover
18,- € (D), 27,90 sFr
ISBN 9783897712355

Spiegel Bestseller

Gewinnspiele

Gewinnen Sie attraktive Preise bei unseren aktuellen Gewinnspielen!

Gewinn des Monats
Frühjahrs-Gewinnspiel

Lesungen / Termine

25.04.2018 Bayreuth
Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Herfried Münkler
04.05.2018 Bad Nauheim
Steffi von Wolff liest "Später hat längst begonnen"
04.05.2018 Bad Elster
Gregor Gysi, Max Moor & Anna Thalbach
12.05.2018 Bad Elster
Andrea Sawatzki
03.06.2018 Bad Elster
Dr. Mark Benecke
05.06.2018 Berlin
Eiffel
13.06.2018 Hamburg
arte
13.06.2018 Berlin
Ubahn
14.06.2018 Berlin
Text
06.07.2018 Bad Elster
Manon Straché: Leise jedoch kann ich nicht
11.08.2018 Bad Elster
Franziska Troegner & Jaecki Schwarz
23.10.2018 Freyburg (Unstrut)
Korkenzieher im Gepäck
11.11.2018 Düsseldorf
"Landschaften" - Andenken an Roger Willemsen
23.11.2018 Heilbronn-Neckargartach
Lesung mit Petra Waldherr in Heilbronn-Neckargartach
01.01.2035 Köln
Claudia Hann. Autorenlesung: Mimi auf der Suche
Lesungen in meiner Stadt finden